Aktuelles

Bezug – Ausgabe 9

Das Projektmagazin

Im Projektmagazin "Bezug", das vier Mal im Jahr erscheint, geht es uns als Kommunikationsbüro nicht allein um das neue Bauwerk und seine Zahlen. Es geht auch um Menschen, die es verwirklichen; um Menschen, die seit langem darauf warten, weil sie von seinen Chancen überzeugt sind; um Menschen, die das Projekt bis heute ablehnen oder Ängste mit den Plänen verbinden. Sie alle wollen wir im Bezug auf das Projekt ernst nehmen und zu Wort kommen lassen.

"Bezug" finden Sie kostenlos in den Rathäusern rund um die Bahnstrecke Stuttgart–Ulm und direkt im Turmforum im Stuttgarter Hauptbahnhof.

Themen: "Mit dem Tunnelbohrer hinunter in den Talkessel", "Willkommensgrüße aus der Donaustadt", "Die ersten Güterzüge werden mit Abraum beladen", "Hier wird Ihnen geholfen: Stuttgarts Bahnhofsmission", Porträtserie: "Ingenieure in ihrem Element"

Download & Digitales Magazin
Infopodeste

Ganz nah dran am Baugeschehen

Infopodeste im Schloßgarten, am Filderportal und in Hohenstadt

Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm entsteht an vielen verschiedenen Schauplätzen. Zu viele, um deren Faszination nur im Überblick spürbar zu machen. Die Besucherinformationspodeste im Mittleren Schloßgarten, am Filderportal und an der Baugrube Pfaffenäcker in Hohenstadt bieten direkt vor Ort Einblicke in die Baustellen und zeigen in Text und Bild Wissenswertes zu den jeweiligen Bauwerken und Bauabschnitten.

Zu den Infopodesten
Baustellen in Ihrer Nähe

Auf der Baustelle

Der Blick über den Bauzaun

Aktuelle Informationen rund um die Baustellen und Baumaßnahmen, navigieren Sie interaktiv durch die Karte:

  • Finden Sie die Baustellen in Ihrer Nähe
  • Wie ist der Stand der Bauarbeiten?
  • Erkunden Sie das Projekt!
  • Fotos, Filme, Grafiken, Webcams, ...
  • Anwohner- und Verkehrsinformationen

Trauen Sie sich - schauen Sie über den Bauzaun!

zu den Baustellen
Führungen

Führungen im Turmforum

Für Einzelpersonen und Gruppen

Die 75-minütige Führung durch die 2013 neu gestaltete Ausstellung im Stuttgarter Bahnhofsturm bietet einen umfassenden Überblick über das innovative Verkehrs- und Städtebauprojekt Stuttgart 21 und die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Anhand von Filmen, Karten und Modellen werden alle wichtigen Aspekte anschaulich vermittelt.

Termine und Anmeldung
Turmforum-Trailer

Trailer zur neuen Ausstellung

Turmforum Bahnprojekt Stuttgart–Ulm

Kompakter, strukturierter, interaktiv: Erleben Sie das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm in der neu gestalteten Ausstellung im Turmforum im Stuttgarter Hauptbahnhof. Auf vier Ausstellungsebenen im Bahnhofsturm können Sie sich an Touchscreens und Modellen sowie anhand von Filmen, Karten und Visualisierungen einen Überblick verschaffen.

Erfahren Sie Details über den neuen Bahnknoten und die Neubaustrecke nach Ulm. Bewegen Sie sich mit Hilfe eines 3D-Modells schon heute durch den neuen Stuttgarter Hauptbahnhof. Erleben Sie die Faszination Tunnelbau. Wie wird unsere Stadt von morgen aussehen? Gestalten Sie mit. 

Mehr zum Turmforum
Erlebnisrundgang

Erlebnisrundgang des Turmforums

Für Einzelpersonen und Gruppen

Nach einer Einführung in der Ausstellung im Bahnhofsturm führt der Rundgang hinaus auf das Gelände rund um den Hauptbahnhof.
Wo genau befindet sich der neue Hauptbahnhof? Wie kommt man während der Bauphase zu den Bahnsteigen? Und was passiert überhaupt mit dem bestehenden Bahnhofsgebäude? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Organisation der Baustelle im Innenstadtbereich. Auch städtebauliche Themen werden direkt auf dem Gelände vor Ort erklärt.

Termine und Anmeldung
Tag der Offenen Baustelle

Tag der Offenen Baustelle am Filderportal

5000 Besucher nehmen Tunnelbohrmaschine unter die Lupe

Baumaschinen zum Anfassen, Experteninfo zum Tunnelbau und natürlich die 120 Meter lange Tunnelbohrmaschine aus nächster Nähe: Über 5.000 Besucher haben am Donnerstag, dem 10.07.2014 zwischen 14:00 und 20:00 Uhr die Baustelle Filderportal besucht. Während der 30 Führungen durch die Tunnelbohrmaschine "Suse" konnten rund 450 Besucher den 2000 Tonnen schweren Stahlkoloss von Innen erleben.

Wolfgang Dietrich, Sprecher des Bahnprojekts: "Wir freuen uns über den Riesenandrang beim Tag der Offenen Baustelle und die Faszination, die die Tunnelbohrmaschine SUSE bei den Bürgern ausgelöst hat. Es zeigt das große Interesse und die Neugier der Bürger, auf das, was hier entsteht. Die Besucher, egal ob Befürworter oder Kritiker, waren technisch sehr interessiert und haben den Experten viele Fragen gestellt. Das freut uns und zeigt auch, dass wir hier auf einem guten Weg sind. Und deshalb hoffe ich, dass mit jedem Tunnelmeter, den die Arbeiter hier weiter vorankommen, auch das Vertrauen in diese Menschen wächst."

Zum Film
Der Fildertunnel

Der längste Tunnel des Bahnprojekts

"Suse" gräbt den Tunnel zwischen Flughafen und Hauptbahnhof

In der Rubrik "Auf der Baustelle" finden Sie Bilder, Filme und Informationen rund den Bau des Fildertunnels. Sehen Sie den Aufbau der Tunnelbohrmaschine "Suse" im Zeitraffer oder stöbern sie in den faszinierenden Luftaufnahmen der Großbaustelle.

Zur Baustelle
Bürger-Informations-System

Bürger-Informations-System Stuttgart 21

S21 Interaktiv: Streckenverlauf, Beweissicherung, Pläne

BISS21 bietet den Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr praktische Informationen zum Streckenverlauf, der Tunneltiefe oder den Beweissicherungsgrenzen zu Stuttgart 21.

Insgesamt werden im BISS21 mehr als 50 Kilometer Gesamtstreckenlänge abgebildet und Informationen aus über 250 Plänen der Planfeststellungsbeschlüsse verarbeitet.

zum interaktiven BISS21
Baufortschritt

Animationsfilme erklären den Baufortschritt

des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm

An Stuttgart 21 und der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm wird an zahlreichen Stellen gebaut. Einen Überblick über die verschiedenen Tunnel- und Brückenbaustellen sowie über die vielen anderen Maßnahmen rund um das Bahnprojekt geben Ihnen diese zwei Animationsfilme.

 

 

 

 

Stuttgart 21


Neubaustrecke Wendlingen–Ulm

Stuttgart 21

Was sind die Bestandteile von Stuttgart 21

Die Planfeststellungsabschnitte

Ein Bestandteil des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ist Stuttgart 21.
Dieses umfangreiche Projekt umfasst den Bau mehrerer Bahnhöfe, den Neubau zahlreicher Strecken- und Tunnelabschnitte und ein umfangreiches Städtebauprojekt.
Informationen zu den einzelnen Planfeststellungsabschnitten, Tunneln, Brücken und Detailbauwerken.

Planfeststellungsabschnitte von S21
Historie

Die Geschichte der Eisenbahn in Stuttgart

Entdecken Sie, wie sich in den letzten 167 Jahren die Bahn in Stuttgart und Stuttgart um die Bahn entwickelt hat:

Wir schreiben das Jahr 1846. Erst in 40 Jahren wird Carl Benz seinen Motorwagen Nummer 1 vorstellen, in 57 Jahren wagen die Gebrüder Wright ihren ersten Motorflug. Die modernste Art der Fortbewegung ist die Bahn – 1846 fährt sie erstmals in Stuttgart ein. Seitdem ist der Eisenbahnverkehr aus Stuttgart nicht mehr wegzudenken, er verbindet die Stadt im Kessel mit Deutschland und Europa. Der Preis dafür: viele dutzend Hektar Stadtfläche bedeckt mit grauem Gleisteppich mitten im Talgrund.

Zur Historie
Wussten Sie schon?

Der Stuttgarter Hauptbahnhof (Bonatzbau) bleibt bestehen,

entfernt wurden nur die Seitenflügel (Nord- und Südflügel).

Die Seitenflügel haben mit dem neuen Bahnhof ihre Funktion verloren. Der Bonatzbau, also der Stuttgarter Hauptbahnhof bleibt bestehen.

Der Durchgangsbahnhof ist im Vergleich zum jetzigen Kopfbahnhof um 90 Grad gedreht und tiefer gelegt. Der historische Bonatzbau mit seinem stadtbildprägendem Empfangsgebäude, dem Turm, den Schalterhallen und dem Arkadengang bleibt das Entree der neuen Verkehrsstation.

weitere Informationen
Neue Webcam

Neue Webcam am Besucherpodest

Blick auf die Baustelle im Schloßgarten

Im abgezäunten Baustellenbereich im Mittleren Schloßgarten wird zurzeit das Grundwassermanagement fertiggestellt. Um einen noch besseren Blick auf die Arbeiten zu erlauben, wurde das Infopodest neben dem Planetarium zusätzlich mit einer neuen Webcam ausgestattet. Diese ergänzt die bereits in Betrieb befindlichen Webcams und bietet eine zusätzliche Perspektive auf das Geschehen.

Webcam Schloßgarten
NBS Wendlingen–Ulm

Was sind die Bestandteile der NBS Wendlingen–Ulm?

Die Planfeststellungsabschnitte

Ein Bestandteil des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ist die Neubaustrecke Wenlingen–Ulm.
Wo genau verläuft diese Strecke und aus welchen Bauabschnitten setzt sie sich zusammen?
Informationen zu den einzelnen Planfeststellungsabschnitten, Tunneln, Brücken und Detailbauwerken.

Planfeststellungsabschnitte der NBS
Einladung

Einladung an die Bewohner des Kernerviertels

Informationsveranstaltung zum Umbau der Stadtbahn

Anlässlich der Bauarbeiten an der Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie lädt die Bürgerbeauftragte der Stadt Stuttgart für Stuttgart 21 Betroffene und Interessierte zu einer Informationsveranstaltung im Stuttgarter Rathaus ein. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG, das Tiefbauamt der Stadt Stuttgart und die Deutsche Bahn AG werden gemeinsam über den Bauablauf und mögliche Auswirkungen auf das Kernerviertel informieren.

Klaus-Peter Murawski

Staatssekretär Klaus-Peter Murawski

Ein Gespräch über Artenschutz, politische Ideen und finanzielle Spielräume

Früher war er bei den Liberalen, danach Bürgermeister im christdemokratischen Revier, jetzt ist er Staatssekretär in Diensten eines grünen Regierungschefs: Klaus-Peter Murawski. Ein Gespräch über Artenschutz, politische Ideen und finanzielle Spielräume.
Klaus-Peter Murawski: Artenschutz und die Bewahrung der natürlichen Lebensbedingungen sind in der Tat urgrüne Themen. Man muss das Ganze dennoch abwägen. Auf der einen Seite steht der sehr wichtige Artenschutz, auf der anderen Seite stehen Themen wie die Energiewende, die wiederum verbunden ist mit langfristigem Artenschutz und dem Kampf für bestimmte Arten. Das gilt es abzuwägen, möglichst so, dass am Ende beide Ziele verfolgt werden.

Interview lesen
Statements für Stuttgart 21

Baden-Württemberger schildern ihren Blick auf S21

Die unterschiedlichsten Perspektiven
– die Chancen für das Land

Aus regionalen und subjektiven Blickwinkeln wird deutlich, welche Chancen das Projekt dem Land und der Stadt bringt. Der Blick geht dabei auf die Themen Stadtentwicklung, den Wirtschaftsstandort, die Mobilität, Innovationsfähigkeit, Ökologie und viele andere Bereiche mehr.  Außerdem wird der Blick auch in die Regionen des Landes gerichtet, die im besonderen Maß von dem Bahnprojekt profitieren.

zu den Filmen
5 Jahre Internetportal

Seit fünf Jahren informiert www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de

Über 3,2 Millionen Besucher riefen über 13 Millionen Seiten auf

Am 20. Januar 2009 ging die Projektseite online und entwickelte sich zur zentralen Informationsplattform rund um Stuttgart 21 und die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Umfangreiche Texte, Baustellen-Informationen und -Fotos, Webcam-Live-Aufnahmen, detaillierte Karten, Grafiken und Originalpläne liefern eine große Bandbreite an Informationen zum Bahnprojekt Stuttgart–Ulm. Das spiegelt sich in hohen Besucherzahlen und zahlreichen positiven Rückmeldungen wider. 

weiter lesen
Aussichtsplattform gesperrt

Aussichtsplattform am 15. und 16. April 2014 gesperrt

Umbauarbeiten auf dem Bahnhofsturm

Wegen Umbauarbeiten ist die Aussichtsplattform des Bahnhofsturms am Dienstag, 15. und Mittwoch, 16. April 2014 jeweils ganztags gesperrt. Ab Donnerstag, 17. April 2014 können die Besucher des Turmforums wieder täglich von 10 bis 21:00 Uhr den wunderbaren Rundblick auf die Stuttgarter Innenstadt genießen.

Zum Turmforum
Infofilme Fildern

Verkehrsdrehscheibe auf den Fildern

Ein zentraler Baustein von Stuttgart 21 ist die Anbindung des Landesflughafens, der zur zentralen Drehscheibe wird. Auf 5 km verläuft die Hochgeschwindigkeitsstrecke nach Wendlingen parallel zur A 8, vom Südportal des Fildertunnels bis zur Gemarkungsgrenze der Stadt Stuttgart, am östlichen Rand des Flughafen-Rollfeldes.
Die aktuellen Planfeststellungsunterlagen finden Sie hier.

 


Zwei Filme zeigen Ihnen die neue Verkehrsdrehscheibe am Flughafen - die Anbindung der Fildern, mit dem Flughafen und der Neuen Messe.

Zum PFA 1.3
Tag der Offenen Baustelle

Tag der Offenen Baustelle

am Zwischenangriff Nord

Stuttgart, 22.03.1014

Die Bahn hat zu einem „Tag der Offenen Baustelle“ am künftigen Fernbahntunnel Bad Cannstatt im Stuttgarter Norden eingeladen. Die Besucher erhielten auf der Baustelle am Zwischenangriff Nord im Nordbahnhof Einblicke in die Baustelle und fachkundige Erklärungen zur Bautechnik. Auch die vielfältigen Baumaschinen der vor Ort tätigen Bauunternehmen konnten besichtigt werden.

Detail
Nachtarbeiten

Nächtliche Brückenbauarbeiten

An der Nordbahnhof-/ Rosensteinstraße sind die Arbeiten für die Baulogistikstraße des Bahnprojektes in vollem Gange. Für den Aufbau der Straße sind verschiedene Baumaßnahmen nötig, die wegen der unmittelbaren Nähe zu den Bahngleisen nur während nächtlicher Sperrpausen ausgeführt werden können. Aktuell ist geplant, am Donnerstag, 20. März sowie am Dienstag, 25. März und am Mittwoch, 26. März an dieser Stelle nachts zu arbeiten.

Zur Anwohnerinformation
Projektgeschichte

Die Historie des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm

Der Verlauf eines Großprojektes

Am 18. April 1994 wurde das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm umfassend vorgestellt. Den Wettbewerb um die Gestaltung der neuen Bahnsteighalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs gewann der Architekt Christoph Ingenhoven 1997. Dies sind Meilensteine in der Geschichte des Projekts. In der Chronologie ist die Entstehung des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm von der Vision zur Planung bis zum Baubeginn dargestellt.

Chronologie
Filstalbrücke

Neuer Infofilm "Filstalbrücke"

Faszinierende Fakten und Meinungen über die höchste Brücke des Bahnprojekts

Zwischen Mühlhausen im Täle und Wiesensteig entsteht eines der spannendsten Bauwerke des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm – die Filstalbrücke. Als eine der höchsten Eisenbahnbrücken in Deutschland verbindet sie direkt den Boßlertunnel mit dem Steinbühltunnel. Diese seltene Kombination von Tunnel-Brücke-Tunnel ist architektonisch und ingenieurstechnisch anspruchsvoll.

Erleben Sie in diesem Film Fakten und Meinungen zum größten Brückenbauwerk des Bahnprojekts.

zum Film
Flughafenanbindung

Am Flughafen entsteht eine Verkehrsdrehscheibe

Filderbereich mit Flughafenanbindung - die Antragstrasse

Der Planfeststellungsabschnitt 1.3 bindet die florierende Filderebene, den Flughafen und die Messe in allen Richtungen an den Fern- und Regionalverkehr an. Eine Hochgeschwindigkeitsstrecke, ein neuer und ein ausgebauter Bahnhof sowie drei neue Verbindungsstrecken schaffen eine in Deutschland einzigartige Verkehrsdrehscheibe.
Nach eingehender Planung wurden im Filder-Dialog sechs Varianten diskutiert. Die Deutsche Bahn hat die Antragstrasse zur Genehmigung eingereicht.

weiterlesen
Wir nehmen die Ängste ernst

Ein Gespräch mit dem Vorstand der PORR AG

GD. Ing. Karl-Heinz Strauss

Einen Steinwurf entfernt von Österreichs größter Baustelle, dem neuen Wiener Hauptbahnhof, dirigiert Karl-Heinz Strauss einen Konzern mit fast 11.000 Mitarbeitern. Die PORR AG, zweitgrößter Baukonzern der Alpenrepublik, hat derzeit auch in Stuttgart eine millionenschwere Mission.
Herr Strauss, von Wien nach Stuttgart sind es 690 Kilometer. Wie oft haben Sie diese Distanz in den vergangenen Monaten zurückgelegt?
Sehr oft, aber immer wieder gern. Derzeit laufen unsere Arbeiten am Albaufstieg, mit dem Boßler- und dem Steinbühltunnel setzen wir ein besonders anspruchsvolles Baulos um. Auch am Fildertunnel sind wir federführend beteiligt. Insgesamt summieren sich die Aufträge, die die PORR beim Großprojekt Stuttgart–Ulm erhalten hat, auf knapp EUR 1,3 Mrd. Dass man sich da als Chef öfter persönlich ein Bild vor Ort macht ist selbstverständlich.

GD. Ing. Karl-Heinz Strauss im Gespräch
Bauarbeiten Stuttgart 21

Aus der Luft gesehen - Oktober 2013

Bauarbeiten von Stuttgart 21 aus der Luft gesehen im Oktober 2013.
Flug über den Hauptbahnhof Stuttgart, den Fildertunnel, Ober-Untertürkheim, bis zum Portal Filder und der Sulzbachtalbrücke. 

zum Video
Film: Rein in den Berg

Auf der Baustelle: Hohenstadt - Baugrube Pfaffenäcker

Albaufstieg | PFA 2.2

Es geht rein in den Berg. Die erste Sprengung des technischen Anschlags für den Steinbühltunnel in Hohenstadt, Baugrube Pfaffenäcker.
"Die Baugrube Pfaffenäcker ist eine Zwischenangriffs-Baugrube. Hinterher wird hier ein Tunnel sein. Zum einen die zwei Tunnelröhren Richtung Filstal mit 4,2 km, auf der anderen Seite der Baugrube gehen von hier zwei Tunnelröhren etwa 500 Meter zum Portal Hohenstadt. (...) Wir bereiten die erste Sprengung des technischen Anschlags vor. (...) Fünf Jahre harte Arbeit (...) und heute geht es endlich in den Berg und ich bin stolz und glücklich und froh, was die Mannschaft geleistet hat.", Dipl. - Ing. Matthias Breidenstein, Projektleiter Tunnelbauprojekte, DB ProjektBau GmbH.

zu den Filmen
Neue Ausstellung

Kompakter, strukturierter, interaktiv

Die neue Ausstellung im Turmforum

Besuchen Sie die neu gestaltete Dauerausstellung im Turmforum. Auf vier Ausstellungsebenen im Stuttgarter Bahnhofsturm können Sie sich an Touchscreens und Modellen sowie anhand von Filmen, Karten und Visualisierungen einen Überblick über das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm verschaffen.

Erfahren Sie Details über den neuen Bahnknoten und die Neubaustrecke nach Ulm. Bewegen Sie sich mit Hilfe eines 3D-Modells schon heute durch den neuen Stuttgarter Hauptbahnhof. Erleben Sie die Faszination Tunnelbau. Wie wird unsere Stadt von morgen aussehen? Gestalten Sie mit.
 

Mehr Informationen
Besucherführer gesucht

Turmforum sucht Besucherführer (m/w)

Technischer Ausbildungshintergrund erwünscht

Das Turmforum Bahnprojekt Stuttgart−Ulm sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt freiberufliche

Besucherführer (m/w).

Das Bahnprojekt Stuttgart−Ulm ist eines der größten Infrastrukturvorhaben in Europa. Immer mehr Baustellen nehmen die Arbeit auf und wecken das Interesse von Baufans und –fachleuten.

Mehr Infos
Brandschutz

Interview mit Klaus-Jürgen Bieger

Brandschutzbeauftragter der Deutschen Bahn AG

Interview der Stuttgarter Nachrichten vom 9. Oktober – Redakteur Michael Isenberg befragt den Brandschutzbeauftragten Klaus-Jürgen Bieger.

Herr Bieger, ist der Tiefbahnhof von Stuttgart 21 sicher, falls es brennt?
Ja. Der Bahnhof wird sicher sein.

Woher nehmen Sie diese Gewissheit?

Die Deutsche Bahn betreibt schon heute über 50 unterirdische Bahnhöfe in Deutschland, die – wenn man die Größe der Anlagen und ihr Passagieraufkommen betrachtet – zum Teil mehr leisten müssen als der neue Bahnhof in Stuttgart. Acht Gleise in Tieflage? Die hat seit 2006 auch der Berliner Hauptbahnhof. Wir wissen, worauf es beim Thema Sicherheit und Brandschutz ankommt. Meinen Sie im Ernst, wir würden leichtfertig Menschenleben riskieren?

Wir danken den Stuttgarter Nachrichten dieses Interview für unsere Internetseite verwenden zu dürfen.

zum Interview

Tunnelbauer stürmen die Alb

Faster than Lightning - der Hightowncity-Lauf

Hohenstadt | Karlsruhe Technology Consulting, 17.07.2014

"Wir bauen gemeinsam einen Tunnel" ist das Motto, das der Hightowncity-Lauf transportieren soll. Für die Tunnelbauer der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm ist dieser Lauf mehr als nur ein sportliches Ereignis. Laufen für Bürgernähe und Teambildung – gemeinsam einfach mehr erreichen.

weiterlesen

Feierlicher Baustart für den Fildertunnel

Projektpartner und Auftragnehmer feiern symbolischen Tunnelanschlag mit Tunneltaufe

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 10.07.2014

Mit einer Tunneltaufe und einem symbolischen Tunnelanschlag wurde heute der Baustart für den rund 9,5 km langen Fildertunnel des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm gefeiert. Rund 500 Gäste kamen an der Portalbaustelle zur Feierlichkeit zusammen. Mit dem Fildertunnel ist damit der dritte große Tunnel von Stuttgart 21 im Bau. Er wird bergmännisch sowohl mit der 120 m langen und 4200 kW starken Tunnelbohrmaschine als auch konventionell aufgefahren. 

weiterlesen

Projektsprecher Wolfgang Dietrich zum Baustart des Fildertunnels

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 10.07.2014

"Liebe Leserinnen und Leser,
erst vor gut zwei Wochen hatten wir unseren symbolischen Baustart für Albabstiegstunnel vor den Toren Ulms gefeiert. Heute stehen wir hier auf den Fildern und geben den Startschuss für die 120 Meter lange, 2000 Tonnen schwere und 5700 PS starke Tunnelvortriebsmaschine und den Bau des Fildertunnels. Damit haben wir, vor allem aber alle, die hier hart auf den Baustellen und den Ingenieurbüros arbeiten, einen weiteren Meilenstein erreicht.

weiterlesen

Die Tunnelbohrmaschine aus nächster Nähe erleben

Tag der Offenen Baustelle am Fildertunnel am 10. Juli

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 03.07.2014

Am Donnerstagnachmittag, 10. Juli 2014, öffnet die Bahn für die Bürger von 14:00 bis 20:00 Uhr mit einem Tag der Offenen Baustelle die Türen zur Filderportal-Baustelle am Fildertunnel.

weiterlesen

InfoMobil kommt zu den Festtagen in Bad Ditzenbach

Standort auf dem Parkplatz Kurhausstraße von Freitag, 4. Juli, bis Sonntag, 6. Juli 2014

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 03.07.2014

Das InfoMobil Bahnprojekt Stuttgart–Ulm setzt seine Tour 2014 durch Baden-Württemberg fort. Von Freitag, 4. Juli 2014, bis Sonntag, 6. Juli 2014, steht das InfoMobil im Rahmenprogramm der Festtage in Bad Ditzenbach auf dem Parkplatz Kurhausstraße. Die Öffnungszeiten sind am Freitag und Samstag jeweils von 12 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr.

weiterlesen

Bauarbeiten in großem Umfang im Gang

Tunnelbaumaßnahmen kommen weiter gut voran ● Erde und Gestein wird bereits mit Zügen von der zentralen Logistikfläche abgefahren

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 02.07.2014

Die Baumaßnahmen beim Bahnprojekt Stuttgart–Ulm sind auch in den vergangenen drei Monaten ein gutes Stück vorangekommen. In fast allen Abschnitten sind die Hauptbaumaßnahmen angelaufen. Inzwischen sind auf der Neubaustrecke und bei Stuttgart21 über 6.000 Meter Tunnel vorgetrieben.

weiterlesen