Zweite Röhre im Tunnel Feuerbach

Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH hat unter Beteiligung zahlreicher Ehrengäste den Tunneldurchschlag in der zweiten Röhre des Tunnels Feuerbach gefeiert. Somit ist nun auch die letzte von insgesamt vier Tunnelröhren am Nordkopf des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs angekommen.
Mit dem Durchschlag sind nun rund 41 Kilometer Tunnelröhren und damit über 70 Prozent der Tunnel des Projekts Stuttgart 21 vorgetrieben.
zum Film | Tunnel Feuerbach | Baustelle

Der Streckenabschnitt Albvorland

Der 8.175 Meter lange Albvorlandtunnel

Zwischen Wendlingen am Neckar und Kirchheim unter Teck entsteht der 8.176 Meter lange Albvorlandtunnel. Die beiden eingleisigen Tunnelröhren des Albvorlandtunnels liegen beinahe ebenerdig unter dem Gelände. Die Kleine Wendlinger Kurve und die Güterzuganbindung sind jeweils rund ein Kilometer lang und mit jeweils 80 km/h befahrbar.
Baustelle | Film | Fotos

Bewehrungsstahl

für den Durchgangsbahnhof und Eisenbahntunnel

In den Fundamenten, Bodenplatten, Wänden, Stützen und Decken des neuen Durchgangsbahnhofs und in den zahlreichen Eisenbahntunneln werden riesige Mengen von Bewehrungsstahl verbaut, damit diese die hohen statischen Belastungen wie Zug- und Druckkräfte problemlos aufnehmen können.
zum Film | Durchgangsbahnhof

Anlieger fragen, wir antworten

Die BauInfo ist die erste Anlaufstelle für Anlieger, die Anfragen zu den Themen Lärm, passiver Schallschutz, Staub und Erschütterungen sowie alle weiteren Fragen rund um die Baustellen haben.

Ihr direkter Kontakt zur BauInfo
Telefon: 0711 / 21 3 21 21 2 | Fax: 069 / 2 60 91 43 05
E-Mail

Aktuelles | Stuttgart, 14.05.2018 | DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH

Bau der Neckarbrücke Bad Cannstatt

Seit August 2017 wächst die neue Neckarbrücke in Bad Cannstatt Takt für Takt über den Neckar. Im Zeitrafferfilm sieht man die Entstehung der Brücke und die Vorbereitungen, damit die Brücke wachsen...

Weiterlesen