Glossar

Zauneidechsen

Eine Zauneidechse / Bild: Wikipedia Böhringer Friedrich
Die Zauneidechse ist eine heimische Eidechsenart, die über alles bis zu 24 cm lang werden kann. Im Vergleich zur Mauereidechse erscheint sie plumper und kräftiger. Die Körperzeichnung ist sehr variabel. Sie ernährt sich von Insekten, Spinnen und Würmern. Ihre Fressfeinde sind Nattern, Greifvögel und Katzen. In Stuttgart lebt sie unter anderem im Schotterbett der Gleisanlagen.

Einträge 1 bis 1 von 1