Der Bahnhof Flughafen/Messe

Optimale Anbindung

Bahnhof Flughafen / Messe | Ideenskizze: DB AG
Ideenskizze: DB AG

Heute sind Flughafen und Landesmesse im Bahnverkehr über die S-Bahnlinien S2 und S3 auf der Schiene zu erreichen. Künftig werden der Flughafen und die Landesmesse in das Fern- und Regionalbahnnetz der Deutschen Bahn AG eingebunden. Dann wird die neue Schnellbahnstrecke Stuttgart–Ulm nördlich der BAB A8 am Flughafen geführt. Für den Fern- und Regionalverkehr Stuttgart–Ulm / Tübingen ist eine neue Station unter der Messepiazza vorgesehen. Die Züge der Gäubahn Stuttgart-Horb werden direkt zum Flughafen/Messe geführt und sollen in der bestehenden Station bei den Terminals halten. Am Flughafen werden täglich etwa 50 Fernzüge und 62 Regionalzüge halten (Planungsstand 2011). In vielen Fällen wird auf der Fahrt vom und zum Flughafen dieser ohne Umsteigen erreichbar sein.

Der moderne, unterirdische Bahnhof Flughafen / Messe liegt direkt gegenüber dem Hauptgebäude des Flughafens und in unmittelbarer Nähe zum heute schon bestehenden Terminalbahnhof. Die Gleise werden in Tunneln geführt, da zur Anbindung des Bahnhofs die Autobahn A8 und das Messegelände unterquert werden müssen.

Ein eigenes Reisezentrum und Servicefunktionen sorgen für einen angenehmen Aufenthalt im neuen Bahnhof. Die Abflughalle des Flughafens ist über eine direkte Verbindungspassage in wenigen Schritten zu erreichen.

Attraktive Reiseketten sind die, bei denen sich die unterschiedlichen Verkehrsträger sinnvoll ergänzen. Deshalb ist es auch ein verkehrspolitisches Ziel, intelligente Verknüpfungen zu schaffen. Eine solche Schnittstelle soll am Landesflughafen Stuttgart entstehen. Der internationale und nationale Flugverkehr wird sich optimal mit dem Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr auf der Schiene verbinden und hat zudem einen attraktiven Straßenanschluss über die Autobahn A8.

Der Flughafen Stuttgart erhält von nah und fern neuen Anschluss über die Schiene. Der Fern- und Regionalverkehr auf der Schiene erhält überregionalen und internationalen Anschluss aus der Luft.

Der Bahnhof am Flughafen liegt im besonderen Interesse des Landes Baden-Württemberg. Die Verknüpfung von Luftverkehr und Schienenverkehr entspricht darüber hinaus den verkehrlichen Zielen des Bundes.

Der Bahnhof Flughafen/Messe übernimmt nicht nur eine Zubringerfunktion, sondern erschließt auch den erweiterten Einzugsbereich auf den Fildern. Mit ihm erhält der bevölkerungsstarke und wirtschaftlich gut entwickelte Filderraum seinen eigenen vollwertigen Bahnhof. Auch die Verbindungen zum Flughafen aus Ulm, Tübingen und aus Richtung Böblingen/Horb/Singen werden deutlich verbessert. So kann der Flughafen Stuttgart über die Neubaustrecke zum Beispiel aus Ulm Hauptbahnhof in etwa 29 statt 95 Minuten erreicht werden. Durchgebundene Linien sollen auch aus Richtung Norden (z. B. aus Heilbronn oder Crailsheim) eine kürzere Fahrzeit zum Flughafen Stuttgart ermöglichen.

Voraussichtlich 25.000 Fahrgäste täglich nutzen künftig den Bahnhof Flughafen/Messe.
Zu publikumsstarken Messen werden bis zu 39.000 Reisende pro Tag erwartet.

Im Schienenpersonenfernverkehr kann man mit etwa 10.000 Ein-, Aus- und Umsteigenden rechnen, wovon voraussichtlich 4.000 Fluggäste sind.

Für die Neubaustrecke zwischen Stuttgart Hauptbahnhof und Flughafen/Messe liegen die Prognosen bei 27.000 Fahrgästen in Zügen des Regionalverkehrs.