Aktuelles im Detail

Tag der offenen Baustelle in Ulm

5.000 Besucher informieren sich

Stuttgart, 20.05.2019

Über 5.000 Besucherinnen und Besucher haben sich am Tag der offenen Baustelle in Ulm am Sonntag, 19. Mai 2019, über den aktuellen Stand der Bauarbeiten am Fuße des Michelsbergs und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof Ulm zwischen 10 und 17 Uhr informiert.

Damit reiht sich die Ulmer Veranstaltung des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. in Zusammenarbeit mit der DB Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm GmbH in die erfolgreiche Veranstaltungsserie der offenen Baustellentage ein. Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger direkt vor Ort ein eigenes Bild von den Bauwerken machen sowie mit Ingenieuren und Mitarbeitern ins Gespräch kommen können.

„An über zwanzig Stationen konnten sich die Gäste über zahlreiche Themen, unter anderem den Tunnelbau, die aktuellen Bauarbeiten am Trogbauwerk oder die anstehenden Verlegungen der rund 120 Meter langen Schienen informieren“, zeigt sich der Vereinsvorsitzende, Georg Brunnhuber, besonders erfreut. „Die Ulmer haben die Chancen des Bahnprojekts stets richtig erkannt. Deshalb ist hier die Unterstützung für das Projekt auch so groß. Und vermutlich hat der Oberbürgermeister die Veranstaltung auch deshalb mit eröffnet“, so Brunnhuber weiter. „Uns ist es wichtig, dass wir die abgeschlossenen und aktuellen Baumaßnahmen zeigen. Aber auch, dass wir den zukünftigen positiven Nutzen für die Menschen im Land durch die schnelle, moderne Schieneninfrastruktur mehr ins Bewusstsein rücken.“

„Das Bahnprojekt ist der aktuell wichtigste Impulsgeber für die Ulmer Stadtentwicklung, den wir mit dem Masterplan Citybahnhof aufnehmen und weiterentwickeln“, bringt Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, die beiden Baumaßnahmen in Verbindung. „Ohne die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Team der Bahn wäre es nicht gelungen, die vielen Baustellen rund um den Bahnhof so gut zu meistern. Dies zeigt, wenn alle ein gemeinsames Ziel haben, dann bekommen wir das im Zeitplan auch hin.“

„Unsere Baustelle befindet sich präzise im Terminplan und wir werden Ende des Jahres die baulichen Voraussetzungen für die Einbindung der Schnellfahrstrecke in den Bahnhof hergestellt haben“, begrüßte Dr. Stefan Kielbassa, verantwortlicher Abschnittsleiter der DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH, die anwesenden Bürgerinnen und Bürger. „Danach folgen die Arbeiten, die aus unserem Rohbau mit Tunnel, Brücke, Damm und Einschnitt eine nutzbare Eisenbahnanlage machen: nämlich der Einbau von Schienen und Stromleitungen.“ Dass er diesen Teil des Projektes ebenfalls leiten dürfe und damit das Werk vollende, freue ihn sehr, so Kielbassa weiter. Am heutigen Tag der offenen Baustelle könnten die erbrachten Bauleistungen der letzten Jahre und der zukünftige Ausbau besichtigt werden.