News-Archiv

DB-Aufsichtsrat: Gutachten Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt

Sitzung des Aufsichtsrats in Berlin

Berlin, 13.10.2016

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG hatte im Mai 2016 ein unabhängiges Gutachten zur aktuellen Kosten- und Terminsituation des Projekts Stuttgart 21 in Auftrag gegeben. Ausgewählt wurden die Ernst Basler und Partner AG sowie die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AG. In seiner heutigen Sitzung am 13. Oktober in Berlin hat sich der Aufsichtsrat intensiv mit den Ergebnissen des Gutachtens beschäftigt und stellt anschließend fest: Bei der Überprüfung der aktuellen Termin- und Kostensituation sind die bisherigen Feststellungen des DB-Vorstandes bezüglich Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt worden.

Der Aufsichtsrat hat mit dem DB-Vorstand vereinbart, dass der Vorstand die Feststellungen des jetzt vorliegenden Berichtes des Bundesrechnungshofes (BRH) mit den Ergebnissen von Ernst Basler und Partner/KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft abgleicht und das Ergebnis dem Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung vorlegt.

Zur Pressemitteilung des Aufsichtsrats