News-Archiv

Neue Eisenbahnbrücke für Stuttgart 21

B 295 in Feuerbach an sechs Tagen teilweise gesperrt

Stuttgart, 06.09.2019

Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH beginnt im Rahmen von Stuttgart 21 in Stuttgart-Feuerbach mit dem Bau einer neuen Brücke über die Bundesstraße 295, die Borsigstraße. Über die Brücke verlaufen künftig jene Gleise, die von Norden aus zum Hauptbahnhof führen.

Zunächst werden von Dienstag, 10. September 2019, 9 Uhr, bis Montag, 16. September 2019, 21 Uhr, zwölf Bohrpfähle als Fundament des nördlichen Brückenwiderlagers hergestellt. Während dieser Zeit wird die Borsigstraße aus Fahrtrichtung Feuerbach gesperrt. Die Gegenrichtung bleibt geöffnet. In den Nächten vor Beginn und nach Ende der Arbeiten wird das Bohrgerät auf- bzw. abgebaut. Die Borsigstraße wird dafür in den Nächten von Montag, 9. September 2019, auf Dienstag, 10. September 2019, sowie von Montag, 16. September 2019, auf Dienstag, 17. September 2019, jeweils zwischen 21 und 5 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Eine Umleitung ist jeweils ausgeschildert. Die Arbeiten finden durchgängig tagsüber und nachts statt, damit die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich bleiben.

Die neue Brücke ist später Teil der Rampe, auf der Fern- und Regionalzüge aus Richtung Norden in den Tunnel Feuerbach einfahren oder diesen in Richtung Norden verlassen. Der Tunnel Feuerbach ist die Verbindung zum künftigen Stuttgarter Hauptbahnhof. Der alte Teil der Brücke wurde bereits im Juli abgerissen. Die Bohrpfahlgründung des südlichen Widerlagers wird voraussichtlich Anfang 2020 hergestellt.