Bahnprojekt mit neuem Internetauftritt

Kommunikationsbüro | Stuttgart, 24.04.2012

Von heute an ist der neue Internetauftritt des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm online.
Gerade mit Blick auf die Bauphase, soll der neue Internetauftritt allen Usern die Möglichkeit bieten, schnell und genau die Information zu bekommen, die sie suchen. Dazu gehört eine neue Struktur, eine intelligente Suchfunktion und die Verknüpfung mit Multimediainhalten.


Projektsprecher Wolfgang Dietrich: "Stärker als bisher wollen wir das Internet als Informations- und Kommunikationsplattform einsetzen. Das bedeutet, dass wir Informationspakete anbieten müssen, die auf die User im Internet zugeschnitten sind. Genau deshalb haben wir den Relaunch unseres Internetauftritts auf den Weg gebracht."

Ziel der neuen Internetpräsenz ist es, die Projekthistorie genauso zu dokumentieren wie die aktuellen Baufortschritte, allgemeine Inhalte zum Projekt abzubilden wie Detailinformationen zu spezifischen Themen.

Dietrich: "Mit Stuttgart 21 und der Neubaustrecke setzen wir eines der größten Infrastrukturprojekte um. Das Wissen hierzu zu bündeln, aufzubereiten und möglichst umfassend verfügbar zu machen ist dabei eines unserer wichtigsten Ziele. Nach all den Diskussionen und Kontroversen um das Bahnprojekt muss es unser Anspruch sein, transparent und offen über das Projekt zu informieren. Genau das wollen wir mit dem neuen Internetauftritt erreichen."

Dazu gehört zum Beispiel auch das Einstellen von Originalunterlagen wie den über 2.000 Seiten Erläuterungsberichten zu den Planfeststellungsabschnitten.

Zentrales Element des neuen Internetauftritts ist dabei die Mediathek, in der Videos, Fotos und Dokumente gebündelt werden. Die Baumaßnahmen werden anhand einer interaktiven Karte visualisiert. Über die Suchfunktion werden alle Inhalte zu relevanten Themen intelligent zusammengeführt.

Eine englische Fassung der Internetpräsenz ist derzeit in Arbeit.

Die grafische und technische Umsetzung des Relaunchs hat die Stuttgarter Internetagentur Schommer Media GmbH übernommen.

 

Downloads und weiterführende Informationen

pdf PDF der Pressemitteilung | 24.04.2012