DB Vorstand würdigt Dietrichs Verdienste

Vier sehr erfolgreiche Jahre Projektkommunikation

Berlin | DB Mobility Networks Logistics, 08.10.2014

DB Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube: "Ich bedanke mich außerordentlich und respektiere zugleich die Entscheidung von Wolfgang Dietrich, sich aus der aktiven Kommunikationsarbeit für das Bahnprojekt Stuttgart 21 zurückzuziehen. Wolfgang Dietrich hat sich große Verdienste um Stuttgart 21 erworben. Er übernahm das Ruder, als die Rahmenbedingungen am schwersten waren, steuerte erfolgreich die Kommunikation zum Volksentscheid 2011 und die Projektkommunikation bis heute. Er ist ein wahrer Kämpfer für das Projekt, der sich unermüdlich für Stuttgart 21 engagierte. Wolfgang Dietrich schaute nie weg, scheute keine Diskussion, versuchte aufzuklären und nutzte jede Gelegenheit, Bürgerinnen und Bürger mit Fakten und guten Argumenten von den Chancen und Perspektiven des Projektes Stuttgart 21 zu überzeugen."


Dr. Volker Kefer, Konzernvorstand für Infrastruktur und Dienstleistungen: "Wolfgang Dietrich ist ein Macher. Mit ihm wurde ein Paradigmenwechsel in der Öffentlichkeitsarbeit eingeleitet. Mit seinem Namen verbindet die Deutsche Bahn transparente, offene, authentische und konstruktive Projektkommunikation im Sinne der Projektpartner. Diesen erfolgreichen Weg wollen wir im Interesse des Projektes auch in Zukunft fortsetzen. Die Zeit bis Ende des Jahres werden wir jetzt in aller Ruhe dazu nutzen, eine Nachfolgeregelung zu treffen. Bis dahin bleibt Wolfgang Dietrich fest an Bord und wir konzentrieren uns gemeinsam auf den Baufortschritt, der jeden Tag ein bisschen mehr sichtbar wird."

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Projektsprecher Wolfgang Dietrich kündigt sein Ausscheiden zum Jahreswechsel an

Stuttgart | Kommunikationsbüro, 08.10.2014

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. und Sprecher des Bahnprojekts, Wolfgang Dietrich, hat sich entschieden, zum Jahreswechsel aus beiden Funktionen auszuscheiden. Das gab er heute nach vierjähriger Amtszeit bekannt.

weiterlesen

zurück