Neuordnung Bahnknoten Stuttgart (S21)
Finanzierung, Kosten, Chancen-/Risikomanagement

Die Deutsche Bahn AG, der Bund (inkl. EU-Fördermittel), das Land Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, die Flughafen Stuttgart GmbH und der Verband Region Stuttgart tragen das Projekt. Der Finanzierungsrahmen liegt bei 6.526 Millionen Euro (nach Beschluss des Bahnaufsichtsrats vom 05.03.2013).

Finanzierung

zum Thema

Chancen- und Risikomanagement

zum Thema

Bauherr Bauherr für das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ist die Deutsche Bahn.

Der Lenkungskreis
Für Stuttgart 21 wurde ein Lenkungskreis einberufen, in dem die Deutsche Bahn, das Land, die Stadt sowie die Region vertreten sind. Der Flughafen wird durch Stadt und Land vertreten.

Aufgaben des Lenkungskreises
"Der Lenkungskreis soll das Projekt Stuttgart 21 und dessen zeit-, kosten- und qualitätsgerechte Inbetriebnahme (gemeinsam mit der Inbetriebnahme der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm) sicherstellen. Die Mitglieder des Lenkungskreises werden zur Erreichung dieses Ziels vertrauensvoll zusammenarbeiten", so die Geschäftsordnung Lenkungskreis.

Der Lenkungskreis entscheidet über die Freigabe der Mittel aus dem Risikofonds. Zudem werden wesentliche Änderungen am Projekt im Lenkungskreis entschieden, etwa in Bezug auf die äußerliche Gestaltung der Bauwerke oder den verkehrlichen Gebrauch. Da die Projekte Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen–Ulm voneinander abhängig sind, werden die beiden Projekte eng miteinander verzahnt und gesamtheitlich gesteuert. Insofern erhält der Lenkungskreis Stuttgart 21 auch Berichte über Baufortschritt sowie Termin- und Kostenentwicklung der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm.

28.04.2017 – Lenkungskreis
01.02.2017 – Lenkungskreis
07.11.2016 – Lenkungskreis
30.06.2016 – Lenkungskreis
04.11.2015 - Lenkungskreis
20.04.2015 - Lenkungskreis
20.10.2014 - Lenkungskreis
09.05.2014 - Lenkungskreis
22.11.2013 - Lenkungskreis
23.07.2013 - Lenkungskreis
22.10.2012 - Lenkungskreis
23.03.2012 - Lenkungskreis
23.09.2011 - Lenkungskreis

Zur Mediathek

1 - Vertrag über die Zuverfügungsstellung von Finanzierungsmitteln
2 - Anlage 1
3 - Anhang 1 zu Anlage 1: Übersichtslageplan
4 - Anlage 2
5 - Anhang 1 zur Anlage 2: Rohrer Kurve

Zur Mediathek