Kelchstützen

Architektonisches Highlight

Die 28 Kelchstützen bilden das architektonische Highlight des neuen Hauptbahnhofs in Stuttgart und setzen neue Maßstäbe in der Kombination von Statik und Design.
Neben der stützenden Funktion für das Bahnhofsdach, leiten die Kelchstützen durch ihre kelchartige, sich nach oben öffnende Form das Tageslicht direkt von außen in die Bahnsteighalle.

Bautechnische Herausforderung

Die vom Düsseldorfer Büro ingenhoven architects entworfene Betonschalenkonstruktion für den neuen Hauptbahnhof wurde in dieser Form noch nie gebaut. Sie stellt für Ingenieure und Arbeiter eine große technische Herausforderung dar. Jede Kelchstütze ist ein Einzelstück mit individuell anzupassenden Schalungs und Bewehrungselementen.
Der erste Randkelch wurde Ende 2018 vollständig fertig betoniert. Zuerst entstand der sechs Meter hohe Kelchfuß. Für diesen Kelchfuß wurden vier vorgefertigte, dreidimensionale Schalblöcke verspannt und dann mit Bewehrungsstahl und 35 Kubikmeter Beton verfüllt. Für den oberen Teil des Kelchs wurden weitere 60, für die aufgesetzte Hutze noch einmal 24 Schalelemente benötigt. Für diesen oberen Abschnitt wurden rund 780 Kubikmeter Beton benötigt und über 1.000 Quadratmeter Fläche geschalt.
Im gesamten Kelch befinden sich 360 Tonnen Bewehrungsstahl, die sich auf 32.000 einzeln vermessene Stahlstreben verteilen.

Webcams
Filme