S21 auf einen Blick
Neuordnung Bahnknoten Stuttgart

  • Gesamtstreckenlänge: 57 km
  • davon Schnellfahrstrecke: 20 km
  • davon Tunnel- und Durchlassstrecke: 33 km
  • Anzahl Tunnel und Durchlässe: 16
  • Anzahl Brücken: 18
  • Anzahl Personenbahnhöfe: 3
  • Abstellbahnhof: 1
  • Geplante Inbetriebnahme: Dezember 2021
  • Geschwindigkeit: max. 250 km/h

  • Talquerung der Innenstadt mit Hauptbahnhof (PfA 1.1)
    Talquerung in der Stuttgarter Innenstadt und alle Baumaßnahmen, die mit dem neuen Durchgangsbahnhof sowie der Verlegung der Stadtbahnen in Verbindung stehen.
     
  • Fildertunnel (PfA 1.2)
    9,5 Kilometer langer Tunnel vom Hauptbahnhof bis auf die Filderebene

  • Filderbereich mit Flughafenanbindung (PfA 1.3)
    Oberirdischer Verlauf der Neubaustrecke vom Portal des Fildertunnels bis zur Gemarkungsgrenze der Stadt Stuttgart, einem neuen Bahnhof am Flughafen- und Messegelände und Anpassungen an der Filder- und Gäubahn.

  • Filderbereich bis Wendlingen  (PfA 1.4)
    Rund zehn Kilometer lange Neubaustrecke von der Gemarkungsgrenze der Stadt Stuttgart bis nach Wendlingen.
     
  • Zuführung Feuerbach und Bad Cannstatt (PfA 1.5)
    Fern- und Regionalverbindung aus Feuerbach beziehungsweise Bad Cannstatt zum Hauptbahnhof sowie der Umbau der S-Bahn im Streckenabschnitt Nordbahnhof und Bad Cannstatt bis Hauptbahnhof.
     
  • Zuführung Ober-/Untertürkheim (PfA 1.6a)
    Östlicher Teil des Rings, vom Hauptbahnhof über Stuttgart-Wangen nach Obertürkheim, Untertürkheim und Bad Cannstatt.
     
  • Abstellbahnhof Untertürkheim (PfA 1.6b)
    Entsteht auf dem Gelände des heutigen Güterbahnhofs.

Die Deutsche Bahn AG, der Bund (inkl. EU-Fördermittel), das Land Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, die Flughafen Stuttgart GmbH und der Verband Region Stuttgart tragen das Projekt. Der Finanzierungsrahmen liegt bei 6.526 Millionen Euro (nach Beschluss des Bahnaufsichtsrats vom 05.03.2013).


weitere Informationen