Aktuelles im Detail

Ehemalige Bahndirektion steht auf S21-Tunnel

15.000 Tonnen erfolgreich umgelastet

Stuttgart, 17.08.2020

Nach vier Jahren im Schwebezustand steht die denkmalgeschützte ehemalige Bahndirektion in Stuttgart nun auf dem Stuttgart-21-Tunnel im Norden des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs.

Um den Tunnel Nordkopf unter dem 15.000 Tonnen schweren Gebäude bauen zu können, musste es von 2016 an auf Stützen gestellt werden.

Nun ist der Tunnel im Rohbau weitgehend fertig und die alte Bahndirektion konnte in einer vier Stunden dauernden Umlastungsaktion auf den Tunnel gestellt werden. Der Tunnel Nordkopf, der den künftigen Hauptbahnhof mit den Tunneln in Richtung Feuerbach und Bad Cannstatt verbindet, ist elf Meter hoch und wurde über zwei teilweise freigelegten Stadtbahnröhren und unter der ehemaligen Bahndirektion gebaut. Aufgrund der besonderen Lage zwischen dem denkmalgeschützten Gebäude und den in vollem Betrieb befindlichen Stadtbahntunneln waren die Arbeiten äußerst komplex. Die Kosten für den Erhalt der Bahndirektion belaufen sich auf rund 50 Millionen Euro.

(97) Ehemalige Bahndirektion Tunnel Nordkopf | 19.08.2020

zur Mediathek

(1) Bahndirektion steht wieder auf festem Grund | 11.08.2020

zur Mediathek