Aktuelles im Detail

Kunstprojekt im Hauptbahnhof

Rund 70 Graffiti-Künstler gestalten den Bonatzbau

Stuttgart, 31.07.2020

Im Rahmen des Ausstellungsprojekts WÄNDE I WALLS vom Kunstmuseum Stuttgart lädt die Deutsche Bahn rund 70 Graffitikünstler ein, den Bonatzbau mit ihren Werken zu schmücken. Die Malaktion ist der Auftakt für die Ausstellung, die ab dem 26. September im Kunstmuseum Stuttgart und im Stadtpalais zu sehen sein wird.

Über 70 Künstler aus der Stuttgarter Sprayerszene verwandeln die Bahnhofshalle im August in eine riesige temporäre Graffitigalerie, die „Secret Walls Gallery“. Das „Secret“ im Namen bezieht sich darauf, dass der Bonatzbau als dritter Ausstellungsort bis zuletzt geheim gehalten und erst einen Tag vor Beginn den Künstlern offiziell bekannt gegeben wurde. Den ausgewählten Künstlern, die teilweise alleine, teilweise in Crews arbeiten, stehen über 50 unterschiedliche Flächen im Bonatzbau zur Verfügung. Es wird sowohl auf Wandflächen gearbeitet als auch auf Leinwänden, die in die bestehende Architektur eingefügt werden.

Die Sprayer geben dabei vor Ort Einblicke in ihre kreative Arbeit. Neben der stilistischen Vielfalt des Graffitis wird sich in den Werken die historische Entwicklung des Stuttgarter Graffiti abbilden. Durch diese außergewöhnliche Zusammenarbeit des Kunstmuseums Stuttgart und der Deutschen Bahn wird der Bonatzbau zu einer lebendigen, künstlerischen Produktionsstätte. Die Arbeiten bleiben bis zum Ende vom Herbst der Öffentlichkeit zugänglich.

  SWR Beitrag zum Thema

 

Secret Walls Gallery im Bonatzbau 03.09.2020

zur Mediathek